Logo

Anlagephilosophie

Mit dem Hintergrund einer mehr als 20-jährigen Erfahrung in der Betreuung gehobener privater Kunden stehe ich meinen Mandanten in der umfangreichen und individuellen Anlageberatung zur Verfügung.

Gerade in der heutigen Zeit, stellen die traditionellen Banken und Sparkassen den kurzfristigen Vertriebserfolg in den Vordergrund. Eine strategische Ausrichtung der Vermögen gerät in den Hintergrund , daher ist es umso wichtiger eine klare und langfristige Anlagephilosophie umzusetzen.

Warum sollten nachhaltig vernünftige und rentable Anlagewerte regelmäßig aus den Depots verkauft werden? Meines Erachtens wird hier dem Umsatzstreben der Bankberater und der Banken einer ausgewogenen Strategie immer stärker den Vorzug gegeben.

Meine Anlagephilosophie beschreitet hier einen anderen Weg:
Nach umfangreicher Analyse und Erfassung sämtlicher Vermögenswerte wird in einem gemeinsamen Gespräch ein sogenannter Kernbestandteil der liquiden Depotwerte definiert. Dieser besteht i.d.R. aus Anleihen, Aktien und Investmentfonds, welche einen nachhaltigen bisherigen Erfolg und ein attraktives Rendite/Risiko-Verhältnis aufweisen. Diese Positionen werden laufend überwacht, müssen aber nicht zwangsläufig immer wieder kostenpflichtig bewegt werden.

Eine sinnvolle Ergänzung zu dem Kernbestandteil einer Depotstruktur sind die sogenannten "Satellitenanlagen". Mit diesem flexiblen Depotanteil werden aktuelle Ereignisse und Trends im Vermögen meiner Kunden berücksichtigt. Diese Bestandteile können z.B. aus einzelnen ausgesuchten Aktien, speziellen Themenfonds oder auch aus interessanten Anleihen bestehen und werden für gewöhnlich eine kürzere Zeit im Depot belassen.

Individuell und auf jeden einzelnen Mandanten ist dann das "richtige" Verhältnis von Kernanlagen und Ergänzungsanlagen zu bestimmen und umzusetzen. Das kann dazu führen das Mandant A eine fast ausschließlich aus Kernanlagen bestehende Depotstruktur umsetzt, während für den Mandanten B eine auf "Satellitenanlagen" ausgerichtete Struktur richtig sein kann.